Vorträge? Vorträge! – Und Workshops!

Um unsere mehr oder minder regelmäßigen Vortragsreihen im Chaostreff nicht komplett einschlafen zu lassen, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, das alles mit vollem Elan mal wieder anzugehen. Den Anfang machen Tidirium und zeus mit dem schon im Labor e.V. in Bochum gehaltenen Drehmaschinen-Vortrag mit anschliessendem Workshop am Samstag, dem 14.09.2013 ab 19 uhr. Da wir uns mittlerweile eine Drehbank gegönnt haben, wird das natürlich auch höchste Zeit.

Weiter gehts – natürlich auch aus aktuellem Anlass – mit einer Wiederholung des Vortrags über E-Mail-Verschlüsselung für Anfänger (aka. OMG, die NSA spioniert uns alle aus, wir müssen was unternehmen!!1!) von zeus und nospoonuser. Der Vortrag wurde schon 2 mal gehalten, aber die aktuelle Situation scheint da durchaus noch mal gesteigertes Interesse zu wecken. Wann: Samstag, 28.09.2013, ab 19 Uhr. Anschliessender Praxisteil aka “Cryptoparty” mit einbegriffen.

Die Vorträge finden in den Räumen des Chaostreffs statt. Über andere, hier auch schon geplante Vorträge in nächster Zeit informieren wir euch an dieser Stelle zeitnah.

-zeus-

BuildNight mit Sugru und Instructables 20.07.2013

Hallo liebe Leserschaft,

Instructables hat bei uns angeklopft und wollte unbedingt Sugru loswerden, kostenlos.
Natürlich nehmen wir die Moeglichkeit gerne wahr und beteiligen uns auch an der dafuer geforderten Community-Arbeit/Werbung.
Unser Sugru ist bereits geliefert worden und wir sammeln schon fleißig Ideen, was man damit basteln kann.
Umgesetzt werden sollen die Projekte am Samstag, 20.07.2013. Dann heißt es Basteln und die Schritte dokumentieren.

Es wird an diesem Abend auch etwas zu essen geben. Kalte Getränke und nette Menschen, mit denen man sich auch einfach nur unterhalten kann, sind natürlich auch da.

Wer Ideen hat, was man mit dem Sugru basteln kann, darf das gerne im Pad eintragen:

https://pad.ctdo.de/p/sugrubuildnight

Es wird nach dem Ausschlafen anfangen (16:00) und hat dann ein offenes Ende.

Timetable:
16:00 Ankommen
18:00 Was ist Sugru und wofuer verwendet man es?
20:00 Essen
20:30 USE ALL THE SUGRU!!!!

Cyberleiber 2013

Also was soll ich sagen… es ist Sonntag und ich bin enttaeuscht, dass es schon fast wieder vorbei ist. Eine so grossartige Veranstaltung habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Super Athmosphaere, kewle Menschen, schicke Location und Mateflat fuer den Treff… DSC_0337Herz was willst du mehr. Allenthalben vernehme ich Lob und Begeisterung. Ich hoffe wir konnten uns bei den Zuschauern in einem guten Lichte praesentieren. Zumindest hatte ich den Eindruck, dass die Besucher beeindruckt waren, nicht nur von unserem Hackerspace.

 

 

Ich persoenlich hatte die Gelegenheit “Livecode – Krieg und Frieden im globalen Dorf” zu sehen. Zugegeben, ich empfand es etwas anstrengend ueber eineinhalb Stunden auf den Fuesen, aber es hat sich gelohnt. Auf einer 10ner Skala, eine glatte 10! Grossartig! Danke fuer diese Vorstellung. Anschliessend sehr schicke Beschallung mit optischer Untermalung auf der grossen Buehne!

Darueber hinaus gab es dieverse Vortraege, Livehacking und anderes cooles Zeugs das echt das Wochenende versuesst hat, nicht nur die Mate. ;) Am Samstag abend bzw. in der Nacht zu Sonntag, wurde dann noch ein Konzert im Studio von “Sience Fiction Children” gespielt, dass ich leider nicht ganz geniessen durfte, aber es gab noch eine Zugabe, damit durfte ich immerhin vier Titel hoeren.

Heute noch Ausklang des Festivals und ich hoffe doch sehr das es ein Weiteres im Jahre 2014 gibt, an dem sich der Chaostreff wieder beteiigt, bestimmt! Wer sich weitere Bilder zu diesem Event anschauen moechte, sei eingeladen in der Galerie zu stoebern.

Hall of Fame!
Dank an xleave fuer alles, tunix fuer seinen Borg, eimann und progamler fuer Netz- und Internetz, pascal fuer Drucker, Flugbegleitung und Belueftung, jsilence fuer seine Fahr- und Kunst!  ;)
Ja und natuerlich allen die geholfen haben tragen, aufbauen, (noch abbauen) und chillen.
Und allen die ich hier vergessen habe… ;D

CTDO und Theaterprojekte oder “Chaostreff goes Cyberleiber”

Der Chaostreff ist wieder mal beim Theater Dortmund engagiert. Nach dem “Crashtest” und noch laufenden “Krieg und Frieden im digitalen Dorf”, folgt nun im Rahmen des Festivals “Cyberleiber” der naechste Akt. Der Chaostreff wird sich dort im Rangfoyer eine Aussenstelle seines Hackerspaces einrichten und dem geneigten Publikum diesen naeher bringen. Im Rahmen dessen wird es Vortraege, ggf. Workshops und freie Diskussionen um die Thematiken “Digitale Welt” und “Digitale Gesellschaft” geben. Der gemeine Nerd wird hier dem Theaterbesucher und anderen Interessierten die brennenden Fragen beantworten koennen, die da schwelen. ;-)

Wir hoffen auf zahlreiche Besucher und freuen uns auf Dich!

…….folge dem weissen Hasen…….

FYI:  Chaostreff Bildergalerie zum Projekt

0xf00d

Entgegen der allgemeinen Behauptung, Nerds wuerden sich nur von Suesskram, Pizza, koffeinhaltigen Getraenken und sonstigen einfach verzehrbaren Dingen ernaehren, gab es heute mal wieder einen Versuch diese Behauptung zu widerlegen.

Mit hungrigen Maegen entschwanden wir dem Buero und machten uns auf zur Metro, die Rechnung listet nach dem Einkauf folgende Produkte:

- Creme Fraiche

- Bueffelmozarella

- Feta

- 600g Rinderhack

- Aepfel (Jonagold aus Deutschland)

- Walnusskerne aus ‘murica

- Knoblauch aus Argentinien (haben die Franzosen keinen mehr? Tz …)

- Paprika von unseren Nachbarn mit dem Vla

- Lauchzwiebeln aus irgendwo

- Champignons aus Vla-Country

- rote Zwiebeln von ebenda

- frische italiensche Kraeuter

- Basilikum vom heimischen Acker

Zur Zubereitung gab es kein Rezept, proGamler und ich haben es nach bestem Wissen und Gewissen kompiliert.

Gemuese

Die Koepfe der Paprika blieben dran, nur alles innen drin wurde oben durch den Stiel-Ansatz rausgeholt. Nichts verschwenden!

proGamler hat den Rest gewuerfelt und sonstwie zerkleinert, damit wir es vermengen und zum fuellen nutzen koennen.

 

Gemuese mit Gemuese

Soweit so gut.

Gefuellt vegetarisch

Die vegetarische Version, mit Aepfeln, Pilzen, roten Zwiebeln, Lauchzwiebeln, als Creme Fraiche Pampe vermischt, eingetrichtert und mit Feta verschlossen.

Gefuellt mit Tier

Und fuer die Tierliebhaber, selbe Version, nur zusaetzlich mit Rinderhack.

Lecker in progress

Und noch eine spontane Idee von mir, etwas Feuchtigkeit an den Reis zu bekommen. Walnuesse in Raps-Oel (und Wasser zum strecken) mit roten Zwiebeln und italienischen Kraeutern. Unglaublicher Duft und Geschmack. Werde daraus vermutlich eine Kosmetik-Serie machen mit Duschgel und Haarschampoo.

Lecker fertig

Und hier dann nochmal in fertig.

Lecker mit Lecker

Und da alles etwas lieblos angerichtet, aber trotzdem umwerfend lecker.

Und immer dran denken, “What do I always say? Anyone can cook!” (aus Ratatouille) – traut Euch, kochen ist nicht schwer, macht Spass und gluecklich :-)

Theremin Workshop – Teil 2

Donnerstag (23.5.) ab ca 19 Uhr findet der zweite Teil des Theremin Workshops statt sowie bei Bedarf nochmal eine kurze Einführung ins SMD Löten.

theremin

Die Geschichte richtet sich vor allem an die Leute die an der Theremin-Sammelbestellung teilnehmen, ist aber natürlich public.

Ansonsten könnte es morgen ein bisschen enger werden als sonst, insbesondere in Bezug auf Lötplätze.

Wer sich für das Theremin interessiert und vielleicht noch eins bauen möchte kann sich gern melden.

Theremin Workshop + SMD HowTo

Dienstag (21.5.) ab ca 19 Uhr findet der erste Theremin Workshop statt sowie eine kurze Einführung ins SMD Löten.

Die Geschichte richtet sich vor allem an die Leute die an der Theremin-Sammelbestellung teilnehmen, ist aber natürlich public.
Bei bedarf kann insbesondere der SMD-Löt Teil natürlich auch nochmal im Treff wiederholt werden.

Ansonsten könnte es morgen ein bisschen enger werden als sonst, insbesondere in Bezug auf Lötplätze.

ctdo from the “outside”: Besuch in der Hacker-Höhle

Ich bin etwas beunruhigt als ich die Stufen zum Raum des Chaostreff Dortmund hinaufsteige: Werde ich überhaupt verstehen, was die Hacker mir erzählen? Wird man mich verächtlich angucken, weil ich keinen selbst zusammen gebastelten Rechner mit exotischem Betriebssystem habe?

Die erste Überraschung: Der sogenannte Vereinsraum ist eher eine renovierte geräumige Altbauwohnung. Chaostreff-Mitglied Hendrik führt mich herum: In einem Raum sitzen ein paar Jungs an ihren Laptops und sind in verschiedene Projekte vertieft. Im Hintergrund läuft Musik und ein großer Hund tollt durch den Raum. [mehr]

Quelle: pflichtlektuere.com, Anna Behrend

LPI Lernkreis

Linux Professional Institute Logo

Das Linux Professional Institute, kurz LPI, bietet die Moeglichkeit seine Qualifikationen unter Beweis zu stellen. Diese Pruefungen fordern ein hohes Mass an Wissen und Erfahrungen im Umgang mit Linux. So ist dann das Bestehen einer LPI Pruefung fuer den nicht Geuebten keinesfalls einfach. Selbst der Profi braucht fuer das Bestehen einer Pruefung einige Lerneinheiten.
Deswegen planen wir, Tidirium, zeus und fiurin, einen Lernkreis zu bilden, der sich in unregelmaessigen Abstaenden jeweils Sonntags zum Brunch und LPI Lernen trifft. Zu diesem Frontseite des LPIC-1 Buches von Peer HeinleinZweck haben wir das LPIC-1 Buch in seiner aktuellen Auflage angeschafft, das einen Leitfaden fuer den angestrebten Lernstoff bietet. Darueber hinaus koennen sich Interessierte auf die Pruefung zum Linux Essentials Certificate vorbereiten bzw. informieren.
Erster Termin fuer Brunch mit anschliessendem oder gleichzeitigem Lernen wird der 07.04.2013 im Chaostreff sein. Fuer den Brunch wird es Broetchen geben, Belag bitte aus eigenen Bestaenden mitbringen. Damit ich die Menge der mitzubringenden Broetchen einschaetzen kann, bitte ich um kurze Anmeldung bzw. wieviele Personen an: tidirium@ctdo.de

Nuetzlich koennte das Mitbringen eines *nixartigen Geraetes sein. Ist aber kein Muss!
Fuer Interessierte koennen wir durchaus einen “PC Arbeitsplatz” zur Verfuegung stellen, um etwaige Aufgaben nachvollziehbar zu machen. Die Teilnahme ist fuer Jede/n offen und ohne Gebuehr, ueber Spenden freuen wir uns ganz betraechtlich. Eine Affinitaet zu Linux sollte allerdings vorhanden sein. ;-)

Vortrag: Die Technik von “Der Live-Code” am 19.03.2013 20:00 Uhr

Pressefoto Der-LiveCode

Im Rahmen der aktuellen gemeinsamen Produktion “Der Live-Code” [1] des Theaters Dortmund und des ”Chaostreff Dortmund” möchten wir Euch zu 2 Vorträgen über die technischen Aspekte der Programme und Protokolle einladen.

jsilence wird eine Einführung in den scheme Dialekt “racket” [2] geben und anhand des Visualisierungstools “fluxus” [3] vorstellen.

hotte wird das OSC 1.0 (Open Sound Control) [4] Containerformat vorstellen und am Beispiel von ‘chaosc’[5] dessen Umsetzung und die mögliche Weiterentwicklung der Spezifikation und Ideen aus der aktuellen Forschung zusammenfassen.

Wir starten am 19.03.2013 um 20:00 Uhr in unseren Räumen – Einlass ab 19:00 Uhr. Bitte kommt rechtzeitig, um Euch nen Platz zu sichern.

[1] http://www.theaterdo.de/detail/event/289/?not=1
[2] http://racket-lang.org/
[3] http://www.pawfal.org/fluxus/
[4] http://opensoundcontrol.org/
[5] http://derlivecode.github.com/chaosc/