Tag Archiv für kochen

Pizzaofen it is!

Innerhalb kürzester Zeit habt ihr ausreichend Spenden für den Pizzaofen zugesagt und so sei es! Der Pizzaofen wird in den kommenden Tagen bestellt und der ersten Pizza-Völlerei steht dann (fast) nichts mehr im Wege!

Bitte überweist eure Spende für den Ofen mit dem Überweisungszweck „Spende Pizzaofen $euer_nick“ auf das ctdo Konto. Sobald der Ofen im Treff angekommen ist werden wir uns gemeinschaftlich an den Bau des Gestells machen, den Ofen auf seinen neuen Thron hieven und natürlich eine quadrillion Tonnen Pizza herstellen. Mehr dazu in kürze!

0xf00d

Entgegen der allgemeinen Behauptung, Nerds wuerden sich nur von Suesskram, Pizza, koffeinhaltigen Getraenken und sonstigen einfach verzehrbaren Dingen ernaehren, gab es heute mal wieder einen Versuch diese Behauptung zu widerlegen.

Mit hungrigen Maegen entschwanden wir dem Buero und machten uns auf zur Metro, die Rechnung listet nach dem Einkauf folgende Produkte:

– Creme Fraiche

– Bueffelmozarella

– Feta

– 600g Rinderhack

– Aepfel (Jonagold aus Deutschland)

– Walnusskerne aus ‚murica

– Knoblauch aus Argentinien (haben die Franzosen keinen mehr? Tz …)

– Paprika von unseren Nachbarn mit dem Vla

– Lauchzwiebeln aus irgendwo

– Champignons aus Vla-Country

– rote Zwiebeln von ebenda

– frische italiensche Kraeuter

– Basilikum vom heimischen Acker

Zur Zubereitung gab es kein Rezept, proGamler und ich haben es nach bestem Wissen und Gewissen kompiliert.

Gemuese

Die Koepfe der Paprika blieben dran, nur alles innen drin wurde oben durch den Stiel-Ansatz rausgeholt. Nichts verschwenden!

proGamler hat den Rest gewuerfelt und sonstwie zerkleinert, damit wir es vermengen und zum fuellen nutzen koennen.

 

Gemuese mit Gemuese

Soweit so gut.

Gefuellt vegetarisch

Die vegetarische Version, mit Aepfeln, Pilzen, roten Zwiebeln, Lauchzwiebeln, als Creme Fraiche Pampe vermischt, eingetrichtert und mit Feta verschlossen.

Gefuellt mit Tier

Und fuer die Tierliebhaber, selbe Version, nur zusaetzlich mit Rinderhack.

Lecker in progress

Und noch eine spontane Idee von mir, etwas Feuchtigkeit an den Reis zu bekommen. Walnuesse in Raps-Oel (und Wasser zum strecken) mit roten Zwiebeln und italienischen Kraeutern. Unglaublicher Duft und Geschmack. Werde daraus vermutlich eine Kosmetik-Serie machen mit Duschgel und Haarschampoo.

Lecker fertig

Und hier dann nochmal in fertig.

Lecker mit Lecker

Und da alles etwas lieblos angerichtet, aber trotzdem umwerfend lecker.

Und immer dran denken, „What do I always say? Anyone can cook!“ (aus Ratatouille) – traut Euch, kochen ist nicht schwer, macht Spass und gluecklich 🙂