Zuri Workshop

Zuri von oben mit dem ctdo Logo (Aufkleber) darauf

Auch wenn etwas spät, aber hier der Bericht zum Zuri Workshop vom 11.04..

Gestartet sind wir mit einem Frühstück aus Brötchen und Rührei und ab etwa 1100 Uhr legten wir mit dem Workshop los. Die beiden Entwickler stellten Ihr Projekt vor. Anschließend gab es eine Demo eines fertig aufgebauten Zuri. Nach der „feierlichen“ Übergabe des gewonnenen Zuri starteten wie den aktiven Teil des Workshops, an dem sich zehn Menschen von alt bis jung beteiligt haben. Viel Spaß beim Bauen hatten wir allemal. Der Übergabe des Zuri durch die Entwickler an den ChaostreffZuri besteht im wesentlichen aus Papier. Der Stabilität wegen ist der Kern der Elemente aus starker Pappe. Die Einzelteile sind mit einem Laser eingeschnitten und mussten noch aus den Formen entnommen werden. Das gelang sehr gut mit Hilfe eines Cuttermessers. Das Verkleben und Zusammenstecken der einzelnen Teile ging ebenso leicht von der Hand. Einzig das Zusammenfügen der Oktagonplatten war motorisch herausfordernd. Aber alles im Rahmen dessen was ein halwegs begabter Bastler leisten kann.

News_Workshop_Dortmund_2015_005Nach ca. 5 Stunden konnten wir uns schon vorstellen wie das Endprodukt aussehen wird. Denn eine Fertigstellung war aus zeitlichen Gründen nicht möglich. Die Entwickler mussten dann noch Ihren Zug erwischen. Da der Klebstoff der Drehgelenke der Beine des Zuri noch trocknen mussten, baute ich lediglich die Servomotoren in die dafür vorgesehenen Halterungen ein.

Die Endmontage wartet allerdings noch auf Fertigstellung, da der Autor dieses Beitrags zeitlich etwas eingeschränkt ist.

Ansonsten bedanke ich mich bei Daniel und Willo (Entwickler), Marcel (Conrad Elektronic), Klapauzius und bei alles Teilnehmern des Workshops!

Bis dahin…

2 Kommentare

  1. foo sagt:

    Was genau ist ein Zuri?

    • Tidirium sagt:

      Ein Laufroboter aus Papier/Pappe, Servos und ’nem Arduino zur autonomen Steuerung.