35C3 isn’t real. Wake up, CTDO!

Beginnend mit dem 27. Dezember fand der 35. Chaos Communication Congress zum zweiten Mal in Leipzig statt. Die große Winkekatze wurde rechtzeitig fertig und begrüßte ab Tag 1 auch Besucher der CTDO Assembly mit einer winkenden Tatze umgeben von 50 leuchtenden Würfeln und schaffte es an Tag 4 auch auf eine Bühne.

Im nebenstehenden Foto ist im Hintergrund die Teststrecke zu erkennen. Hier wurden täglich mitgebrachte oder spontane Eigenkreationen testgefahren. Auch das angeleitete Probefahren von Hoverboards und anderen Fahrzeugen war hier möglich. Wer zu schnell unterwegs war, wurde von einem Starenkasten mit nachgebauter Geschwindigkeitsmessung geblitzt. Wem das nicht genug war, der bekam durch vier Stroboskope im 10m langen Tunnel den Rest.

Auch an Tischbeleuchtung war es dieses Jahr etwas mehr. Neben den zuvor mit Logos versehenen Tvärs und Arbeitsleuchten gab es mehrere WS2812 Projekte, darunter eine „Fackel“ und die LED-Achterbahn.

Ohne es vorher geplant zu haben stand ab Tag 2 dann eine Feldtelefonanbindung an unseren Tischen mit der Möglichkeit zur Weitervermittlung über DECT, GSM und Fieldphone. Mehr Bandbreite bekamen wir aber auch, nämlich 10G direkt zu uns an den Tisch (thx holy NOC).

Es ist natürlich viel mehr auf dem Congress passiert und ein Blogeintrag kann diesem niemals gerecht werden. Mit dem Ende des 35C3 endete auch das Jahr 2018 und wir sind gespannt, was 2019 uns und dem CTDO so alles bringt.

Kommentare sind geschlossen.