Noch mehr Mikroskopie im Chaostreff!

Da der Vortrag über die „KLEINE Einführung in die Mikroskopie am Rechner“ so erfolgreich war, wollen wir am Dienstag, 17. April 2018 so gegen 19 Uhr allen Interessierten einmal die Möglichkeit geben, selbst die unterschiedlichen Mikroskope und die dahinterliegende Technologie auszuprobieren.

Mit dabei werden sein:

  • Ein „normales“ Mikroskop mit ca. 1024x-Vergrößerung
  • Ein Stereo-Mikroskop
  • Eine ca. 40-Jahres altes „Schülermikroskop“ 100x-300x
  • Eine Okularkamera 640×480 („günstig“)
  • Eine hochwertige Okularkamera 1920×1080 („erschwinglich“)
  • Eine USB-Kamera-„Mikroskop“ mit angeblich 40x-1000x („china-günstig“)

Wir werden zwischenzeitlich auch unser reguläres Plenum am Dienstag haben, aber danach sicherlich weiter Mikroskopieren.

Wer interessante Proben hat, oder an seinem eigenem Mikroskop mal eine Okular-Kamera ausprobieren will, kann sich gerne beteiligen!

Das wilde Mikroskopieren war ein voller Erfolg, vielen Dank nochmal @Antonie, dass sie ihr hochwertiges Mikroskop mitgebracht hat, mit dem Öl-Okular konnten wir eine beeindruckende Aufnahme einer Leberzelle durchführen:

Hier zum Vergleich eine Schallplatte mit deutlicher gröberer Auflösung. (Das „helle“ ist die eigentliche Rille, in der die Plattennadel läuft).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.