Bastelabend

Heute war dann neben der Crashtestvorstellung auch noch Zeit um so manche Bastelarbyte zu erledigen. Denn nichts ist schoener als frickeln fuer den Weltfrieden – oder die Weltherrschaft? Wer weiss! Zumindest ist Crashtest in unseren Raeumen weiterhin erfolgreich, wie schon die letzte Staffel. Hier gab es heute dann noch die Moeglichkeit den Hubschrauber von Eimann zu reparieren, der durch einen geringfuegigen Flugfehler einen Schaden am Syncronisationsrotor erlitten hat. Nachdem dann die Mitnahmestifte, die aus Plastik hergestellt doch relativ leicht abbrechen koennen, durch (Maden)Schrauben ersetzt wurden, konnte die Flugstabilitaet erheblich verbessert werden. Als diffiziel stellte sich heraus die selbst hergestellten Madenschrauben aus abgesaegten M2 Schlitzschrauben, in die Rotorstange zu schrauben.

Ausserdem hatte der Lukas, Regisseur von Crashtest, ein kleinesDSC_0001 Problem mit seinem iPhone – nicht das es jemanden interessieren taet… aber dem Manne muss geholfen werden… nor?! ;-) In kooperation von Eimann und zeus konnnte dem Telefon Leben wieder einghaucht und dem Lukas seine Fassung wiedergegeben werden. Sodenn ein ziemlich erfolgreicher Abend. Wie der Schreiber dieses Artikels findet. ;-)

Kommentare sind geschlossen.